Welcome Guest! | login
ES AU DE US NL FR
  • Popup player

    00:00:00



  • Now Playing




  • You are an artists and your song is not in our Media Library? Just submit your Song Now!


    If you are not an FRC ALL Music Member just create your free account now

    and get your music heard!

  • Community, Radio, Künstlerseiten, persönlicher Support und vieles mehr!
    Kommen, sehen, staunen, registrieren und das alles kostenlos und unverbindlich!

    Um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können,
    registriert euch bitte kostenlos und unverbindlich die anmelde form ausfuellen

  • You can also find FRC All Music Network Radio

  • nmz - neue musikzeitung - Szene

    «Immer noch Loge» - Projekt über Apokalypse nach «Götterdämmerung»
    30/07/21 13:39:51

    Bayreuth - Was bleibt nach der «Götterdämmerung»? Mit dieser Frage befasst sich die Oper «Immer noch Loge» von Gordon Kampe, die am Donnerstag am Rande der Bayreuther Festspiele uraufgeführt wurde. Darin sitzen Erda und die Rheintöchter in einer apokalyptischen Szenerie über Loge zu Gericht, den sie (nicht zu Unrecht) für den Weltenbrand am Ende von Richard Wagners vierteiliger Oper «Ring des Nibelungen» verantwortlich machen.

    «Anstiftung zu allem und jedem» werfen sie ihm vor: «Nichts, was erbärmlich ist, fehlt. Diebstahl. Erpressung. Totschlag.» Inszeniert wurde das Musiktheater mit den (über-)lebensgroßen Puppen von Regisseur Nikolaus Habjan. Die große Erda-Puppe, eine alte, gebrechlich wirkende Frau, sitzt in einem Rollstuhl, die gruselig aussehenden Rheintöchter schwimmen im Tümpel im Festspielpark und Loge liegt in einem sargähnlichen Käfig.

    «Immer noch Loge» - Projekt über Apokalypse nach «Götterdämmerung». Foto: J.M. KOch

    Weiterlesen



    «Vorhang auf» für Opernsanierung - Stuttgarts Gemeinderat stimmt
    29/07/21 14:41:45

    Stuttgart - Die Pläne zur milliardenschweren Stuttgarter Opernsanierung liegen seit eineinhalb Jahren mehr oder weniger auf dem Tisch. Nach langer Debatte und Beratungen hat der Gemeinderat nun grünes Licht gegeben für den nächsten Schritt. Abgesegnet ist der Bau damit aber nicht.

    Zuletzt schien es fast so, als wolle selbst der Wettergott den Stuttgarter Gemeinderat überzeugen: Vom Sturm verformt wie ein Papierknäuel lag das demolierte Kupferdach der Staatsoper vor dem Bühnenhaus, für einige bereits ein Symbol für den Klimawandel und seine extremen Folgen. Es ist für viele aber auch ein Zeichen dafür, dass die Sanierung des denkmalgeschützten und maroden Operngebäudes keinen Aufschub mehr duldet. Der Gemeinderat hat das am Mittwochabend ähnlich gesehen.

    «Vorhang auf» für Opernsanierung - Stuttgarts Gemeinderat stimmt. Foto: Staatsoper Stuttgart

    Weiterlesen



    Erste Töne im Rahmen des Arnstädter Bach-Festivals sind erklungen
    29/07/21 14:16:20

    Arnstadt - Mit einem Orgelkurzkonzert in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche sind in Arnstadt bereits am Mittwochmittag die ersten Töne des diesjährigen Bach-Festivals erklungen. Am Abend folgte in der Kirche, in der der Komponist Johann Sebastian Bach 1703 seine erste Anstellung als Organist erhielt, das große Eröffnungskonzert des Blechbläserensembles Ludwig Güttler.

    Pandemiebedingt werde es in diesem Jahr zwar weniger Gäste geben, «aber ansonsten findet alles ganz normal statt», sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Mittwoch. Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie war der Start des Klassik-Festivals von März auf Ende Juli verschoben worden.

    Das Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Foto: Jörg Riethausen, Bach-Festival Arnstadt

    Weiterlesen



    Fernsehtipp: Bayreuths «Fliegender Holländer» am Samstag bei 3sat
    29/07/21 14:07:58

    Bayreuth - Sechs Tage nach der Eröffnung der Bayreuther Festspiele ist am Samstag (31.7.) eine Aufzeichnung der Opernpremiere zur besten Sendezeit im Fernsehen zu sehen. Der Sender 3sat zeigt die Wagner-Oper «Der fliegende Holländer» von 20.15 Uhr bis 22.45 Uhr.

    Es singen unter anderem John Lundgren (Der Holländer), Georg Zeppenfeld (Daland) und Asmik Grigorian (Senta). Wegen Corona ist das Festspielhaus 2021 nur halb besetzt. Unter den Premierengästen befanden sich am vergangenen Sonntag Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann sowie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und seine Frau. Zum ersten Mal in 145 Jahren Festspielgeschichte stand mit Oksana Lyniv (43) eine Frau am Dirigentenpult. Die Inszenierung des Regisseurs Dmitri Tcherniakov stieß auf wenig Begeisterung.

    Asmik Grigorian (Senta) und Chor der Bayreuther Festspiele. © Bayreuther Festspiele / Enrico Nawrath


    New Yorker Metropolitan Oper soll «komplett geimpftes Haus» werden
    29/07/21 14:03:41

    New York - Nach anderthalbjähriger Pause in der Corona-Pandemie will die New Yorker Metropolitan Oper mit dem Start der kommenden Saison im September zum «komplett geimpften Haus» werden. Alle Besucher müssten einen Impf-Nachweis vorlegen, teilten die Betreiber mit.

    Von Sängern, Orchester- und Chormitgliedern sowie Mitarbeitern werde ebenfalls eine Impfung verlangt. Solange für Kinder unter 12 Jahren noch kein Impfstoff zugelassen sei, dürften diese die Oper nicht betreten.

    New Yorker Metropolitan Oper soll «komplett geimpftes Haus» werden. Foto: Hufner

    Weiterlesen



  • 4.875x2.5_ENG_Sticker_2021 White on Black png.png

  • Playing Now

  • Other Places to Listen to FRC All Music Network Radio

    tune_you.png

    Radioguide.fm
    Streamitter.com
    stationZilla web radio directory stationZilla web radio directory

    Live Radio
    radiolisten.de/
  • saturday.PNG