FRC All Music Network Radio German Channel, Deutsche Music den ganzen tag
  • Station Info

  • Recently Played - Zuletzt gespielt

  • Dedications - Widmung

    Why not Request a Song and dedicated to someone special?

    Don't know how? Just search for your song in the Media Library and click select

    Warum forderst du nicht ein Lied an? 
    Und widme es einem
    besonderen Menschen.

    Du weißt nicht wie?
    Suche einfach in der Medienbibliothek nach deinem Lied
    und klicke auf Request

  • Media Library:

  • Community, Radio, Künstlerseiten, persönlicher Support und vieles mehr!
    Kommen, sehen, staunen, registrieren und das alles kostenlos und unverbindlich!

    Um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können,
    registriert euch bitte kostenlos und unverbindlich die anmelde form ausfuellen
    Fragen rund um unsere Radio Streams beantwortet gerne unser Otto
    frc@otto-reuss.de

  • nmz - neue musikzeitung - Szene

    Umstrittene Monteverdi-Oper bei Salzburger Festspielen
    13/08/18 16:03:51

    Salzburg - Die Neuinszenierung von Claudio Monteverdis Barockoper «L’Incoronazione di Poppea» ist beim Salzburger Festspielpublikum auf ein geteiltes Echo gestoßen. Der Schlussapplaus fiel am Sonntagabend ausgesprochen kurz aus, es gab auch kräftige Buh-Rufe. Diese galten vor allem dem niederländischen Regisseur und Tanzkünstler Jan Lauwers.

    Ein Altmeister der historischen Musik, ein gefeierter Tanzkünstler, zwei Spezialisten für Bühneninstallationen: Große Künstler unterschiedlicher Genres für ein einziges Projekt zusammenzubringen, das können nur Festivals wie die Salzburger Festspiele.

    L’incoronazione di Poppea bei den Salzburger Festspielen 2018. Foto: Presse, Maarten Vanden Abeele

    Weiterlesen



    Pianistin Hélène Grimaud begeistert Redefin-Besucher mit Brahms
    13/08/18 15:56:53

    Redefin - Die französische Ausnahme-Pianistin Hélène Grimaud hat bei ihrem Konzert auf dem Landgestüt in Redefin das Publikum begeistert und Beifallsstürme ausgelöst. Die rund 2000 Besucher in der ausverkauften Reithalle feierten die Solistin am Sonntagabend mit minutenlangem Applaus und Bravo-Rufen, eine Zugabe konnten sie ihr aber nicht abringen.

    Gemeinsam mit dem Luzerner Sinfonieorchester, das erstmals in Redefin gastierte, hatte sie das Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll von Johannes Brahms gespielt. Danach erklang unter der Leitung des Dirigenten Peter Oundjian die im Vergleich zur 9. eher selten aufgeführte 7. Sinfonie von Antonín Dvorák.

    Das Landgestüt in Redefin. Foto: FMV

    Weiterlesen



    Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 13.08. bis 19.08.2018
    12/08/18 16:00:00

    Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 33. Schwerpunkte: Dieter Mack, Luís Tinoco, 65 Jahre Musikbund von Ober- und Niederbayern, Thomas Meinecke/Move D: WORK, Vor 50 Jahren, The Gramophone Effect, Pianistin Jee Eun Franziska Lee, Revisited Forum neuer Musik 2007 – synthesis@XXI.gr, Joik, Jodeln und Huula aus Hawai – Eindrücke vom Naturstimmenfestival aus dem Schweizer Toggenburg, Patterns, Phasing, Konsonanz – Minimale Musik, Singen im Wüstensand – Das Opernfestival in Santa Fe / New Mexico, Amen. Amin. Om – Musik aus den fünf Weltreligionen.

    Hauptbild: 
    Neue Musik im Radio. Foto: Hufner

    Weiterlesen



    60 Jahre Akademie der Kulturellen Bildung
    11/08/18 05:22:59

    Von der Musikbildungsstätte zum bundesweiten Zentrum Kultureller Bildung

    Die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW feiert 2018 ihr 60-jähriges Bestehen. Als Musische Bildungsstätte nahm sie 1958 ihre Arbeit auf und hat seitdem unzählige pädagogische Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit weitergebildet. Mit immer neuen Herausforderungen ist die Akademie in den vergangenen sechs Jahrzehnten stetig gewachsen.

    Aktuelle Luftaufnahme der Akademie der Kulturellen Bildung NRW. Foto: Rolf Böcker

    Weiterlesen



    Gigantischer Bilderbogen: Kentridge-Produktion eröffnet Ruhrtriennale
    10/08/18 18:16:47

    Duisburg - Die Erleichterung darüber, dass die Ruhrtriennale nach den vielen Diskussionen endlich beginnt, ist am Eröffnungsabend deutlich spürbar. Der Südafrikaner William Kentridge bietet bildermächtiges Prozessionstheater. Die Besucher applaudieren ausgiebig.

    Der Beifall ist einhellig und demonstrativ: Nach 90 Minuten multimedialem Trommelfeuer erhebt sich das Premierenpublikum in der riesigen Duisburger Kraftzentrale von den Sitzen, um William Kentridges Kreation «The Head and the Load» zu feiern. Die Erleichterung darüber, dass das Festival nun endlich begonnen hat, ist förmlich mit Händen zu greifen.

    The Head and the Load bei der Ruhrtriennale 2018. Foto: Ursula Kaufmann

    Weiterlesen



Internet Accredited Business - Click For Ratings