Rudy Giovannini
Rudy Giovannini
Rudy Giovannini
@rudy-giovannini

Musik für Sie


Posted By marietta.reiß, 2018-02-01

Erinnerung:

02.02.2018 "Musik für Sie" um 20.15.Uhr im MDR

 

https://www.facebook.com/MeineSchlagerwelt/videos/2051447411767736/

Posted in: exclusive | 0 comments

Geburtstag: Feier findet auf der Bühne statt


Posted By FRC All Music Admin, 2017-11-20
Geburtstag: Feier findet auf der Bühne statt

Vor einem ausverkauftem Haus hat der Südtiroler Rudy Giovannini am Samstag in der "Neuen Welt" seinen 43. Geburtstag gefeiert. Begrüßt wurden alle Gäste des Abends mit einem kostenfreien Glas Sekt. Nach eigenem Bekunden macht der Sänger dies schon seit zehn Jahren. Und: Seine Freunde seien keine Fans, "denn Fans kommt von Fanatiker", sagt Giovannini. "Und die habe ich nicht, ich habe Freunde." Meist seien sie älter, über 50 Jahre bis ins hohe Alter. Sie brachten am Samstag Geschenke Blumen und viel Herz mit zur Geburtstagsparty in Zwickaus "Neue Welt". Mehr als drei Stunden feierten sie eine Party. Immer wieder betraten Gratulanten spontan die Bühne. Natürlich wurden auch seine neuen Lieder vorgestellt, die viele der Besucher auch gleich gebrannt auf einer CD mit nach Hause nehmen konnten.

Erschienen in der Freien Presse

Großer Applaus für einen gelungenen Musikabend


Posted By FRC All Music Admin, 2008-11-01
Großer Applaus für einen gelungenen Musikabend

Hoyerswerda. Wenn der „Caruso der Berge”, Rudy Giovannini aus Leifers in Südtirol, in die Lausitzhalle kommt, dann kommen auch die Besucher.

Es war am Donnerstag bereits sein drittes Konzert in Hoyerswerda, und wieder war die Lausitzhalle bis auf den letzten Platz besetzt. Rudy Giovannini singt von der volkstümlichen Musik bis zur Klassik alles, aufgrund seiner Hingabe zur Musik und seiner musikalischen Ausbildung. "Schon als Kind sang ich im Kirchenchor, später in einer Jugendband und nach meinem Studium am Konservatorium in Verona als Tenor auf Opernbühnen”, erzählte der sympathische Sänger dem Publikum.

Gute und schlechte MusikLuciano Pavarotti war es, der Giovannini ermutigte, den Weg zur Volksmusik zu finden. Immer wieder zitiert Rudy Giovannini den berühmten Satz des Vorbildes: "Es gibt keine Musik erster oder zweiter Klasse, es gibt nur schöne oder schlechte Musik, und was du machen willst, ist schöne Musik.”

Fröhliche Weihnachten 2017 mit Rudy Giovannini


Posted By marietta.reiß, 2017-09-13
Fröhliche Weihnachten 2017 mit Rudy Giovannini

Fröhliche Weihnachten 2017 mit Rudy Giovannini



Auch 2017 wird uns Rudy Giovannini wieder auf die schönsten Tage im Jahr einstimmen. 

Am 20.12.2017 wird zum 3. Mal festliche Weihnachtstimmung durch die Bruder-Klaus Kirche, 73035 Göppingen-Jebenhausen ziehen.

 

Vorverkauf 25 €   Abendkasse 26 € 

Einlass 18 Uhr   Beginn 19 Uhr


Infos und karten:
0151 72651727 / 07021 480114 / 07161 44168
karten@rudy-giovannini-fanclub-neckar-alb.de
marietta@rudy-giovannini-fanclub-neckar-alb.de
http://www.rudy-giovannini-fanclub-neckar-alb.de

Der Vorverkauf hat begonnen.

 

Wenn die Temperaturen sinken, sehnt man sich ganz besonders nach allem, was die Seele wärmt. Zum Glück gibt es Sänger, die das einfach nur mit ihrer Stimme meisterhaft beherrschen. Einer der besten ist ohne Zweifel Rudy Giovannini aus Südtirol. Am 20. Dezember wird der ausgebildete Tenor bereits zum 3. Mal in der Bruder Klaus Kirche für die perfekte Weihnachtsstimmung sorgen.

Im musikalischen Päckchen liegt eine bunte Mischung aus traditionellen und eigenen Weihnachtsliedern, die Rudy Giovannini zu 100% live präsentieren wird. Besinnlichkeit und Humor sind für ihn keine Gegensätze. Er versteht es, beides perfekt zu kombinieren, sodass Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis freuen dürfen.

Beim Lied für die Mutter fließen Tränen


Posted By FRC All Music Admin, 2016-12-30
Beim Lied für die Mutter fließen Tränen

Carmen Reinold | 30.12.2016



Zum zweiten Mal bereits hatte der Rudy-Giovannini-Fanclub Neckar-Alb zu einem stimmungsvollen Weihnachtskonzert in die Bruder-Klaus-Kirche nach Jebenhausen geladen. Viele Besucher kannten Rudy Giovannini schon vom letztjährigen Konzert und freuten sich auf seine herrliche Tenorstimme.

Giovannini begann sein  Programm mit dem Lied „Märchen aus der Kinderzeit“ aus dem Jahr 2002. Der Text ist aktueller denn je: Ein Mann hat drei Wünsche frei und wünscht sich nur Materielles, keine Rede von Liebe, Glück oder Menschlichkeit.

Rudy Giovannini begeisterte sein Publikum schon nach den ersten Tönen. Alle lauschten andächtig, sodass man eine Stecknadel hätte fallen hören können. Traditionelle Lieder wie „White Christmas“ oder „Der kleine Trommler“ wechselten sich ab mit modernen Eigenkreationen wie „Am Heiligen Abend“ oder „Wenn es kalt wird“. Besonders still wurde es beim „Weihnachtslied für Mutter“, auch ein paar heimliche Tränen flossen.

Nach der Pause, in der Rudy Giovannini mit seiner Lebensgefährtin Franca am Fan-Stand mit Freunden und Besuchern scherzte und für Erinnerungsfotos zur Verfügung stand, ging es mit schwungvollen, modernen Weihnachtsschlagern weiter. Und er zeigte, dass ein Weihnachtskonzert besinnlich und zugleich fröhlich sein kann. Beim gemeinsam gesungenen Lied „Leise rieselt der Schnee“ ernteten die Gäste Lob und auch scherzhafte Kritik; die Lachmuskeln wurden stark beansprucht.

Ganz besonders angetan waren seine Gäste von seiner Interpretation des „Wolga-Liedes“. Danach hielt es keinem mehr auf seinem Stuhl, mit stehenden Ovationen und nicht enden wollendem Applaus wurde seine Darbietung belohnt.

So ging nach lautstark eingeforderten Zugaben ein gut dreistündiges Programm mit stehenden Ovationen und langem herzlichen Applaus zu Ende. 

Posted in: Exclusive | 0 comments

Bezugsquelle neue CD 2017 "Balsam für die Seele"


Posted By marietta.reiß, 2017-08-30
Bezugsquelle neue CD 2017 "Balsam für die Seele"

Um das neue Album "Balsam für die Seele" direkt nach Hause zu bekommen, schreiben Sie bitte eine Mail an:

mailto:ciaorudy@gmail.com

Vergessen Sie bitte nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, es ist dann für uns einfacher mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Oder Laden Sie das Album Balsam für die Seele einfach runter



Weihnachtskonzert Jebenhausen 2016


Posted By marietta.reiß, 2016-12-19


 2. Weihnachtskonzert mit Rudy Giovannini in der Bruder Klaus Kirche in Jebenhausen 2016


 

Beim Lied für die Mutter fließen Tränen


Zum zweiten Mal bereits hatte der Rudy-Giovannini-Fanclub Neckar-Alb zu einem stimmungsvollen Weihnachtskonzert in die Bruder-Klaus-Kirche nach Jebenhausen geladen. Viele Besucher kannten Rudy Giovannini schon vom letztjährigen Konzert und freuten sich auf seine herrliche Tenorstimme.

               

Giovannini begann sein  Programm mit dem Lied „Märchen aus der Kinderzeit“ aus dem Jahr 2002. Der Text ist aktueller denn je: Ein Mann hat drei Wünsche frei und wünscht sich nur Materielles, keine Rede von Liebe, Glück oder Menschlichkeit.

               

Rudy Giovannini begeisterte sein Publikum schon nach den ersten Tönen. Alle lauschten andächtig, sodass man eine Stecknadel hätte fallen hören können. Traditionelle Lieder wie „White Christmas“ oder „Der kleine Trommler“ wechselten sich ab mit modernen Eigenkreationen wie „Am Heiligen Abend“ oder „Wenn es kalt wird“. Besonders still wurde es beim „Weihnachtslied für Mutter“, auch ein paar heimliche Tränen flossen.

               

Nach der Pause, in der Rudy Giovannini mit seiner Lebensgefährtin Franca am Fan-Stand mit Freunden und Besuchern scherzte und für Erinnerungsfotos zur Verfügung stand, ging es mit schwungvollen, modernen Weihnachtsschlagern weiter. Und er zeigte, dass ein Weihnachtskonzert besinnlich und zugleich fröhlich sein kann. Beim gemeinsam gesungenen Lied „Leise rieselt der Schnee“ ernteten die Gäste Lob und auch scherzhafte Kritik; die Lachmuskeln wurden stark beansprucht.

               

Ganz besonders angetan waren seine Gäste von seiner Interpretation des „Wolga-Liedes“. Danach hielt es keinem mehr auf seinem Stuhl, mit stehenden Ovationen und nicht enden wollendem Applaus wurde seine Darbietung belohnt.

               

So ging nach lautstark eingeforderten Zugaben ein gut dreistündiges Programm mit stehenden Ovationen und langem herzlichen Applaus zu Ende. cr

Ein Rückblick auf das 17. Köfelefest in Leifers 2017


Posted By marietta.reiß, 2017-08-26
Ein Rückblick auf das 17. Köfelefest in Leifers 2017

Ein Rückblick auf das 17. Köfelefest in Leifers
Was in Deutschland und vielen anderen Ländern die 13, ist in Italien die 17. Dass die Angst davor unbegründet ist, wurde bei Rudy Giovanninis 17. Köfelefest, dessen Ende auch noch auf einen 17. fiel, deutlich bewiesen. Von Unglück kann hier kaum die Rede sein – sieht man einmal davon ab, dass die angekündigte CD-Vorstellung fast zur CD-Taufe wurde und keine Lieder davon auf das Fest einstimmten.

Natürlich war es für viele von Rudy Giovanninis Fans und Freunden in ganz Europa Ehrensache, beim Jahreshöhepunkt, dem Köfelefest, dabei zu sein. Traditionell beginnen die tollen Tage in Leifers (Südtirol) mit der Präsentation der neu erschienen CD. Eine Tradition, die in diesem Jahr sogar den Leiferer Veranstaltungskalender ein bisschen durcheinander brachte: begann doch wegen Rudy Giovannini die Serie der „Langen Freitage“ an einem Donnerstag. Schließlich sind der Publikumsliebling und seine Freunde am Freitag ja wegen des ersten Köfele-Abends „verhindert“ und ohne Straßensperrung wäre die Party für die zahlreichen Gäste doch etwas gefährlich gewesen.
Zunächst sah es allerdings so aus, als würde das „Vorglühen“ buchstäblich ins Wasser fallen, denn es begann, kräftig zu regnen. Ein kleiner Teil der Besucher fand Schutz unter dem Zelt der Vaiolets, die den ganzen Abend lang für den musikalischen Rahmen sorgten. Auch die überdachte Terrasse eines gegenüber liegenden Restaurants füllte sich schnell. Inzwischen war auch Rudy eingetroffen, doch von seiner Straßenseite aus war er viel zu weit weg von den meisten seiner Freunde. Aber schnell stand ein Schirm zur Verfügung und er konnte trockenen Fußes zu ihnen gelangen um sie zu begrüßen. Glücklicherweise hörte es schon bald wieder auf zu regnen, sodass dem Genuss der Torte nichts mehr im Wege stand. Bäcker Fabrizio hat sich wieder eine tolle Kreation einfallen lassen: ein großes essbares Notenblatt, das das Cover der CD zierte. Geschmeckt hat der „Balsam für die Seele“ schon mal sehr lecker, doch wie die neuen Lieder klingen, blieb noch bis Freitag Abend spannend.

Ebenfalls schon fester Bestandteil des Köfele-Wochenendes ist der Ausflug nach Maria Weissenstein. Eine Bus- und PKW-Kolonne zog von Leifers zu dem nahe gelegenen Wallfahrtsort, wo auf der großen Freitreppe vor dem Kloster fotografisch dokumentiert wurde, wie viele Menschen Rudy Giovannini nach Südtirol lockt. Zu dieser Zeit fand noch ein Gottesdienst in der Kirche statt, nachdem dieser endete, übernahm Rudy den Platz vor dem Altar. Als Belohnung für die Teilnahme am Ausflug sang er dort a cappella „Ave Maria“ und „Santa Lucia“. Mit letzterem hat er bei früheren Auftritten dort u.a. den Kardinal von Neapel stark beeindruckt.

Abends dann endlich der heißersehnte erste Teil des Köfelefestes.
Moderatorin Adele begrüßte die Gäste, dann stimmte Das Duo Sawa von der schwäbischen Alb Publikum mit einer Mischung aus modernen und christlichen Schlagern, eigenen Titeln und Coverversionen auf den Auftritt von Rudy Giovannini ein. Dieser betrat nach einer Stunde mit einem flotten „Bella Italia“ das Zelt und für seine vielen Freunde gab es kein Halten mehr. Schon ab dem ersten Ton herrschte eine bombastische Stimmung, die ihresgleichen sucht. Nun gab es auch endlich die ersten Lieder der neu erschienenen CD „Balsam für die Seele“ zu hören. Wie könnte es bei Rudy Giovannini anders sein, der Titel hält, was er verspricht: Wie man es gewohnt ist, tut jedes einzelne Lied gut, denn er hat mit seinem Team wieder wunderschöne ausgesucht. Weil der musikalische Tausendsassa nicht „nur“ Sänger, sondern Entertainer ist, gab es zwischen der Musik auch wieder jede Menge zu lachen, ist er doch auch ein Meister der Improvisation und Situationskomik.
Für den Tourismus in Leifers ist Rudy ein Glücksfall, denn ohne ihn würde im Ausland kaum jemand die viertgrößte Stadt in Südtirol kennen. Grund genug für den Leiter des Tourismusverbandes, Dieter Frasnelli, und Bürgermeister Christian Bianchi, dies mit einem Geschenkkorb zu würdigen. Anschließend wurde er in Richtung Fanstand entlassen, wo schon viele Wünsche nach Autogrammen und Fotos warteten. Aber nicht nur Rudy Giovannini wurde geehrt. Annemarie, langjährige Mitarbeiterin der Tourismuszentrale und Hauptorganisatorin des Köfelefestes, hat sich aus familiären Gründen von dieser Tätigkeit zurückgezogen, zum Dank für die Arbeit und ihr Engagement wurde ihr mit einer Flasche Wein überreicht. Im Showteil der Pause zeigten die Garner Schuachplattler ihr Können und präsentierten ihre Schuhplattler, die sie mit humoristischen und akrobatischen Elementen verknüpft hatten.
Anschließend durfte Rudy Giovannini wieder mit dem Motto der Festtage, „Wir feiern heute Nacht“ weitermachen. Die zweite Hälfte des Abends gehörte vor allem älteren Titeln und Klassikern, und natürlich durfte auch die Polonaise durch’s Zelt nicht fehlen. Aber egal ob alt oder neu, für alle passt die Aufschrift auf einem T-Shirt, das der „Caruso der Berge“ unter seinem Hemd versteckt hatte und während dem Singen zum Vorschein brachte: Balsam für die Seele.

Am Samstag war es an Alex Pezzei, den Abend zu eröffnen. Er durfte in der Vergangenheit schon des Öfteren beim Köfelefest zu Gast sein und sorgte mit seiner Mischung aus volkstümlichen und modernen Partyschlagern für eine tolle Stimmung. Trotzdem war das Publikum nicht zu müde für Rudy Giovannini, der bis auf wenige Ausnahmen das gleiche Programm wie am Vortag darbot. In der Pause unterhielten Mitglieder von Aurora Dance aus Auer in der Nähe von Leifers mit Lateinamerikanischen Tänzen. Moderatorin Adele erzählte dazwischen ein wenig über deren Geschichte und Entstehung.

Die Sektion Fussball des SSV Voran Leifers hatte mit dem Bedienen der Gäste alle Hände voll zu tun, doch trotzdem ließen sie sich nicht stressen sondern von der guten Laune anstecken. Sie hatten sogar besondere Trikots kreiert, die auf dem Rücken anstatt der normalen Spieler-Nummer die Aufschrift „RUDY 4 EVER“ trugen. Zum Finale bekamen auch Rudy Giovannini und Lebensgefährtin Franca eines überreicht.

Leider war es wieder viel zu schnell vorbei, doch alle freuen sich schon wieder auf den 15. und 16. Juni 2018 wenn es wieder heißt „Rudy Giovannini-Zeit“. Wir danken Rudy und Franca für die schönen Stunden die wir mit ihnen erleben durften. Ein ganz großes Lob auch an den Tourismusverband Leifers; die neuen Organisatorinnen haben ihre Feuertaufe mit Bravour gemeistert.

© Carmen Reinold – Rudy Giovannini">Rudy Giovannini-Fanclub Neckar-Alb

Posted in: latest | 0 comments
 / 3
 
Internet Accredited Business - Click For Ratings